Gut aufgestellt für die Kreistagswahl
geschrieben von jh_admin am 08.02.2018, 15:18 Uhr


Am 3. Februar tagte der Kreisparteitag SPD Rendsburg-Eckernförde in Gettorf, volles Haus mit vielen Gästen - fast 150 TeilnehmerInnen! Wir haben ein großartiges Team für die Kreistagswahl am 6. Mai gewählt und ein richtig gutes Programm beschlossen. 



Mit Kai Dolgner, Sabrina Jacob, Hans-Jörg Lüth, Iris Ploog, Martin Tretbar-Endres, Sina Marie Rooswinkel-Weiß, Lennart Wulf und 29 weiteren Kandidatinnen und Kandidaten stehen für die SPD kompetente und engagierte Leute zur Wahl. Sie stehen für eine moderne und soziale

Mit Themen wie Wohnungsbau, guter Arbeit, Mobilität, Familie, Bildung und Daseinsvorsorge haben wir die richtigen Schwerpunkte gesetzt:



• Bezahlbares Wohnen ist für uns ein Grundrecht. Wir wollen, dass der Kreis sich wieder darum kümmert und z.B. mit Gemeinden, die das wollen, wieder eine Wohnungsbaugesellschaft gründet.



• Die Menschen müssen von ihrer Arbeit leben können; deshalb sind gesicherte Arbeitsverhältnisse und gute Arbeitsbedingungen unverzichtbar. Der Kreis und seine Gesellschaften sollen dabei eine Vorreiterrolle übernehmen. Wir werden mit Gewerkschaften und Wirtschaft einen ‚Masterplan Gute Arbeit‘ entwickeln. 



• Bürgerschaftliches Engagement hält unsere Gesellschaft zusammen Wir wollen diese ehrenamtliche Arbeit verstärkt unterstützen.



• Wir wollen das Engagement der Sportvereine besonders unterstützen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration in unsere Gesellschaft. 



• Wir wollen eine verlässliche Kinderbetreuung mit einer hohen Qualität der Angebote, gute Schulen sowie offene und leistungsstarke Weiterbildungsangebote.



• Wir wollen mit intelligenten Lösungen die Probleme des demografischen Wandels angehen, und v.a. eine erreichbare Grundversorgung mit sozialen Einrichtungen gewährleisten.



• Unser Kreiskrankenhaus mit den beiden Standorten Rendsburg und Eckernförde ist eine wichtige Säule der Gesundheitsversorgung. Wir wollen die imland Klinik stärken und lehnen eine Privatisierung weiterhin ab.



• Ohne mobil zu sein kann niemand am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Wir wollen allen Menschen Mobilität auch ohne ein eigenes Fahrzeug ermöglichen. Unsere Verkehrsinfrastruktur (ÖPNV, Straßen usw.) muss besser werden! 



• Die Auswirkungen der Umweltbelastungen und des Klimawandels werden zunehmend spürbar. Wir wollen, dass auch der Kreis seinen Beitrag zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und zum Erreichen der Klimaschutzziele leistet.  



Gedruckt aus: : http://www.spd-langwedel.de/
http://www.spd-langwedel.de//mod.php?mod=article&op=show&nr=19097